Stemmhammer Test 2017

In unserem Stemmhammer Test 2017 zeigen wir dir, welcher Stemmhammer es auf den 1. Platz geschafft hat und welche Besonderheiten die einzelnen Geräte mit sich bringen. Wir vergleichen für euch die besten 3 Produkte und zeigen euch worauf ihr beim Kauf genau achten solltet. Ein Stemmhammer ist sehr flexibel einsetzbar und erleichtert schwere körperliche Arbeiten immenz. Ein Stemmhammer, auch Abbruchhammer oder Meißelhammer genannt wird für Abbrucharbeiten eingesetzt. Ein Meißel an der Spitze wird in Schwingung versetzt und wird an den abzutragenden Punkt angesetzt und bricht nach und nach Stücke heraus. In unserem Test konzentrieren wir uns auf die reinen Stemmhämmer, da es auch Kombigeräte gibt, die sowohl als Stemmhammer als auch als Bohrer dienen.

Damit ihr unter den zahlreichen Herstellern, Produkten und Varianten durchblickt, ist es unser Ziel euch die Kaufentscheidung nicht nur zu erleichtern, sondern komplett zu nehmen. Stiftung Warentest liegt mit einem Test über diese Geräte einige Jahre zurück. Deswegen stellen wir euch einen ausführlichen Test mit den besten 3 Stemmhämmern zur Verfügung. Hier könnt ihr euch für eines der vorgestellten Produkte entscheiden und befindet euch auf der sicheren Seite.  Denn auch bei Stemmhämmern gibt es markante Unterschiede inpuncto Verarbeitung, Haltbarkeit und Qualität.

Platz 1: Bosch Professional GSH 5 CE

Stemmhammer TestPlatz 1 und damit Testsieger in unserem Stemmhammer Test erreichte der Bosch Stemmhammer GSH 5 CE. Wer sich etwas mit Bosch auskennt weiß, dass die blauen Modelle Profigeräte sind, und sich von den grünen Geräten von Bosch wesentlich unterscheiden. Ein wesentlicher Unterschied liegt beispielsweise bei der Verarbeitung und vor Allem der Lebensdauer des Gerätes. Auch dieser Stemmhammer ist mit einer Vibrationsdämpfung ausgestattet. Die Meißelposition kann außerdem durch das Vario Lock System um 12 Stufen verstellt werden und ermöglicht ein flexibles Arbeiten. Ein 1150 Watt Motor und eine Einzelschlagkraftenergie von 8,3 Joule sorgen für ausreichned Power und ermöglichen dem Gerät ein zuverlässiges und beschleunigtes Abtragen. Auch für schwer zugängliche Stellen und Überkopfarbeiten ist der Bosch Stemmhammer bestens geeignet. Damit hat sich dieses Gerät der Bosch Professional Serie als Profi Gerät profiliert und ist ganz klarer Sieger in unserem Stemmhammer Test 2017.

Platz 2: Makita Stemmhammer HM0871C

stemmhammer testPlatz 2 in unserem Stemmhammer Test 2017 erreicht der Makita Stemmhammer HM0871C. Dieses Modell konnte uns mit seiner Leistung nicht nur überzeugen sondern hat unsere Erwartungen leicht übertroffen. Für den Preis bekommt man hier ein absolut hochwertiges PROFI-Gerät vom renommierten Hersteller Makita. Mit einer Leistungsaufnahme von 1110 Watt und einer Einzelschlagkraft von 8,1 Joule, welcher der Stemmhammer bei jedem Stoß auf das abzutragende Objekt ausübt, erzielt man mit diesem Stemmhammer garantiert das gewünschte Ergebnis. Man sieht aber an diesen Kennziffern, dass der Stemmhammer weniger Leistung hat als unser Platz 1. Mit der ANTI-Vibrationstechnologie VAT wird das Arbeiten enorm erleichtert, da man in Verbindung mit den vibrationsgedämpften Hand- und Zusatzgriffen kaum Vibrationen mehr spürt. Dies ist besonders wichtig, weil dies nach langer Arbeitszeit enorm unangenehm werden kann. Außerdem ermöglicht die Funktion ein punktgenaues Ansetzen des Meißels. Ein Schiebeschalter für den Dauerbetrieb ermöglicht zudem die volle Konzentration auf das Objekt ohne einen "Hebel" am Stemmhammer betätigen zu müssen. Eine Kontrollleuchte meldet zudem die Betriebsbereitschaft und den Zeitpunkt des Verschleißes der Kohlebürste. Mit einem 12-fach verstellbaren Meißel ist außerdem für eine äußerst hohe Flexibilität gesorgt. Mit 97dB Schallpegel ist dieser Stemmhammer noch relativ leise sollte aber dennoch mit Gehörschutz benutzt werden. All diese Faktoren machen den Makita HM0871C nur knapp zum Platz 2 im Stemmhammer Test 2017.

Platz 3: Makita HM1111C Stemmhammer

Platz 3 in unserem Stemmhammer Test erreichte der Makita Stemmhammer HM1111C. Auch dieses Gerät hat es dank seiner einmaligen Eigenschaften in unsere Top 3 geschafft. Mit 11,2 Joule Schlagkraft liefert dieser Stemmhammer eine unglaubliche Power gegenüber den Konkurrenten. Der 1300 Watt Motor sorgt ebenfalls für ein reibungsloses Arbeiten und sticht damit aus der Konkurrenz hervor und ist nicht ohne Grund in den Top 3 der besten Stemmhämmer 2017 gelandet. Des weiteren gilt allerdings zu erwähnen, dass der Preis nicht gerade unerheblich teurer ist als die ersten beiden Plätze in unserem Test. Das pneumatische Schlagwerk arbeitet zuverlässig und die Stoßdämpfung federt die Schläge des Stemmhammers ab. So ist ein unproblematisches Arbeiten möglich. Vor Allem bei Langzeitarbeiten ist dies eine Funktion die bei keinem Stemmhammer fehlen darf. Durch die SoftNoLoad Technologie wird außerdem ein punktgenaues Ansetzen des Meißels gewährleistet. Mit der elektronischen Schlagzahl- und Schlagstärkeneinstellung ist es möglich diese je nach Beschaffenheit und Situation flexibel zu verändern. Eine Kontrolleuchte benachrichtigt außerdem über Kohlebürstenverschleiß und Betriebsbereitschaft. Mit der 12-fachen Meißelverstellung ist ein zusätzlich flexibles Arbeiten gewährleistet.  Die Anti-Vibrations-Technologie (VAT) sorgt für ein ruhiges und ein problemloses Arbeiten mit dem Stemmhammer. So kann der Meißel präziser arbeiten und auf lange Zeit gesehen, ist das angenehmer. Die Vibrationsgedämpften Hand- und Zusatzgriffe unterstützen dies dabei zusätzlich. Diese Merkmale machen den Makita Stemmhammer HM1111C zum Platz 3 in unserem Stemmhammer Test 2017.

Vorteile

  • Abbrucharbeiten sind viel leichter
  • sehr geringer Kraftaufwand
  • verschiedene Aufsätze

Nachteile

  • Geräte sind oft schwer
  • Geräte können sehr teuer werden
  • Stemmhammer sind relativ laut = Gehörschutz!

Stemmhammer - Der Ratgeber zum Test

Ein Stemmhammer, auch Abbruchhammer genannt wird seit den 60ern für Straßenarbeiten eingesetzt. Auch im privaten Bereich gewinnt dieses Werkzeug immer mehr an Aufmerksamkeit. Wer sich für den richtigen Stemmhammer entscheiden will, stößt oft auf unglaubwürdige Tests und Vergleichstabellen. Hier werden nicht reale Tests dargestellt und spiegeln nicht die realen Ergebnisse wieder die bei einem solchen Test entstehen. Denn bei Stemmhämmern gibt es einige Dinge, auf die man unbedingt achten sollte.


Aufbau und Funktion

Ein Abbruchhammer setzt sich aus dem Meißel an der Spitze des Stemmhammers, einem Schlagwerk und dem Gehäuse zusammen.Entgegen der Funktion eines Bohrhammers oder gewöhnlichen Bohrmaschinen, dreht sich der Meißel nicht sondern stößt mit großer Wucht auf die abzutragenden Elemente. Dies erfolgt extrem kraftvoll. Deshalb ist dieses Gerät auf dem Bau unersetzlich. Um nicht mit einem Hammer und Meißel die Fliesen in eurem Badezimmer abzutragen kann sich der Kauf eines Stemmhammers durchaus lohnen. Die Geräte laufen normalerweise mit Strom, da hier am meisten Leistung bereit gestellt werden kann. Wenn das Gerät mit Akku betrieben werden würde, würde dieser nicht die nötige Leistung bereitstellen.

Das Schlagwerk des Stemmhammers überträgt die Energie auf den Meißel. Der Meißel wird nun von der Buchse aus auf das zu bearbeitende Material gestoßen, und bricht bei jedem Stoß einzelne Teile heraus. Jeder Stemmhammer ist außerdem mit einer Vibrationsdämpfung ausgestattet. Dies erleichtert die Arbeit und sorgt auch bei langen Einsätzen für Durchhaltevermögen.Die wichtigsten Merkmale eines Stemmhammers sind die Schlagfrequenz und die Schlagkraft. Diese Merkmale entscheiden darüber, welche Arbeiten und welchen Härtegrad das Gerät verrichten kann. Die Schlagkraft eines Stemmhammers wird in Joule, wie auch bei Softairs angegeben. Diese Einheit gibt demnach an, welche Kraft notwendig ist um 100g um einen Meter anzuheben. Bei leichteren Geräten wird normalerweise eine etwas geringere Schlagkraft verwendet, gleichzeitig aber mit einer höheren Schlagfrequenz. So ist bei Langzeitarbeiten eine gleichbleibende abgetragene Masse an Material gewährleistet. Die geringere Leistung an Joule wird demnach mit der Frequenz ausgeglichen.Doch auch ein Stemmhammer mit Leistung und Frequenz ist nichts ohne einen leistungsstarken Meißel.


Der Meißel

Als erstes unterscheidet man zwischen verschiedenen Meißelarten. Diese erfüllen unterschiedliche Zwecke und stellen diesbezüglich eine hohe Flexibilität dar.Ein Spitzmeißel hat wie der Name schon sagt hat vorn am Meißel eine Spitze. Diese dient zum Zertrennen und Zerkleinern von Ziegeln oder großen Mauern. Flachmeißel, haben eine flache Spitze und dienen zum Abtragen von Putz oder auch Fliesen. Hier kann man mit der flachen Seite sehr gut die abzutragenden Materialien entfernen. Nietmeißel werden zum Trennen von Nieten, Schrauben und Nägeln eingesetzt. Blechtrennmeißel eignen sich trennen Blechteile kraftvoll. Diese kommen beispielsweise im Karosseriebau und in der Autoindustrie zum Einsatz.

Wer mit seinem Meißel noch lange eine Freude haben möchte, sollte gezielt darauf achten, einen Meißel zu kaufen, dessen Qualität sehr hochwertig ist. Bei billigen und nicht sehr hochwertigen Meißeln kommt es vor, dass diese sehr schnell abnutzen oder sogar abbrechen. Da sich die Investition in einen Stemmhammer aber lohnen soll, sollte man hier besonders drauf achten. Qualitativ hochwertige Meißel kann man nachschleifen und sehr einfach wieder einsatzbereit machen.Zudem sollte man aufpassen, dass die Meißel auch in die zugehörigen Geräte passen. Unterschiedliche Hersteller und Modelle sorgen dafür, dass es hier Unterschiede gibt und nicht jeder Meißel in jedes Gerät hineinpasst. Hier sollte man auch lieber ein Auge mehr riskieren, als am Ende mit einem Meißel dazustehen der nicht ins Gerät passt.


Weitere Faktoren

Natürlich gibt es viele weitere Faktoren die bei der Auswahl des richtigen Stemmhammers eine wesentliche Rolle spielen. Zum einen ist immer das Preis-Leistungs-Verhältnis ausschlaggebend für die Entscheidung ob Kauf oder Nicht-Kauf. Deshalb sollte man hier darauf achten, dass der Preis für die angegebenen Funktionen passt. Diesbezüglich unterscheiden sich die Stemmhämmer oft in ihrer Einzelschlagstärke. Diese reichen von 8 Joule bis zu über 30 Joule. Natürlich ist bei einer höheren Schlagkraft nicht immer eine hohe Schlagfrequenz gegeben. 8 Joule reichen aber allein schon um die meisten Abbauarbeiten zu erledigen. Hier sollte man immer vorher Präferenzen setzen. Man sollte also immer wissen, wofür man den Stemmhammer einsetzen wird. In den meisten Fällen im privaten Bereich ist dies im Hausbau. Und hier sind Wände in den meisten Fällen mit einem Stemmhammer leicht abzutragen. Alle anderen Arbeiten wie oben bei den Meißelarten bereits erwähnt, sollte man schon mit 2-3 Joule erreichen. Deshalb sollte man hier nicht zu sehr auf diesen Punkt achten.

Durch die unterschiedlichen Hersteller entsteht auch schnell ein Markenkauf, denn Bosch Professional sollte für die meisten der technisch versierten ein großer Begriff sein. Technisch gesehen nehmen sich die 3 oben aufgeführten Hersteller nicht viel. Denn immerhin produzieren diese seit vielen Jahres technische Geräte in vielen Bereichen. Makita und Bosch sind trotz der überragenden Qualität dennoch auf den vorderen Plätzen.


Fazit

Zusammengefasst sollte man sagen, dass die vorgestellten Top 3 Stemmhämmer aus vielen Geräten ausgewählt wurden. Das heißt hier liegt ein Test vor, der nicht nur aus einer Hand voll Geräten willkürlich gestellt wird. Unsere Intention ist es potentielle Käufer die Kaufentscheidung abzunehmen und, diese sich voll und ganz auf einen Test verlassen können. Natürlich sollte jeder explizit auf die Eigenschaften gucken und demnach entscheiden. Jedoch geben wir auf dieser Seite einen professionellen Überblick über die besten Modelle aus dem Jahr 2017. Ihr solltet darauf achten, welche Arbeiten ihr mit eurem Stemmhammer erledigen wollt. Demnach kann man viel besser entscheiden, welcher Abbruchhammer der beste ist. Vor Allem auf die Auswahl des richtigen Meißels sollte wert gelegt werden. Jedoch ist bei jedem Stemmhammer mindestens 1 Meißel dabei. Die Meißel unserer Top 3 sind alle extrem hochwertig und können ohne Probleme genutzt werden.